Suchen Sie nach
nem guten Casino
in dem Sie auch Poker
spielen können:
Online Casinos
OnlineCasinoEchtgeld

p

Pokern wie ein Pro

Einmal nach Las Vegas ins Glücksspiel Paradies zu fahren, das ist ein Traum für viele Spielefans. Und sich dann in einem der Casinos zwischen all den blinkenden Lichtern, Lampen und Automaten hinsetzen und die Pennys einwerfen. Egal ob Blackjack, Roulette Slots, Casino777 oder Poker – für viele ist es ein Traum. Damit Sie als Neuling an einem Texas Hold’em-Tisch nicht auffallen, haben wir Ihnen hier die besten Tipps für Einsteiger von Profis zusammengestellt.

Image by Adina Voicu from Pixabay 

Das beliebteste Kartenspiel weltweit

Kaum ein anderes Kartenspiel hängt so sehr vom Glück ab, wie Poker. Bei Texas Hold’em beginnen Sie mit zwei Karten auf der Hand, während nach einander 5 Karten für alle sichtbar aufgedeckt werden. Pro umgedrehte Karte darf der Einsatz erhöht werden; bieten andere mehr als Sie, müssen Sie entweder mitziehen oder aufgeben. Aber denken Sie immer daran, dass ein hoher Einsatz auch ein Bluff sein kann, um eine schwache Hand zu verdecken. 

 

Permanent abgleichen

Ohne die Wertigkeiten von Farb- und Zahlenkombinationen zu kennen, kann das Spiel nicht gewonnen werden. Drei Herzkarten können schon einen Flush bedeuten, wenn jemand zwei weitere Herz auf der Hand hält. Auch besteht mit jeder noch so hohen oder niedrigen Zahl die Gefahr, dass jemand eine Straße legen kann. Es ist also wichtig, alle Möglichkeiten stets im Kopf durchzugehen. So erkennen Sie leichter, wenn ein Gegenspieler blufft und minimieren gleichzeitig das Risiko, den Pot zu verlieren.

 

Nicht sofort aufgeben

Denn auch wenn die beiden Zahlen zunächst nicht vielversprechend erscheinen, sollten Sie die Flinte nie sofort ins Korn werfen. Bei den Profis an den High-Stake-Tischen empfiehlt sich die Strategie zwar nicht, aber für Einsteiger und Low-Budget-Spiele eignet sie sich perfekt. Der geringe Mindesteinsatz lohnt sich oft. Vielleicht ist Ihnen das Glück hold und die ersten aufgedeckten Karten ergeben eine Kombination! Unbedingt auf der Hand behalten sollten Sie die kleinen Zahlen auch, wenn sie von einer Farbe sind. Denn dann haben Sie wiederum eine Chance auf einen Flush. Und haben Sie gute Chancen, selbst mit einer 2 oder 3 den Pot für sich zu gewinnen.

 

Königsdisziplin - Bluffen

Ein Pokerspiel entscheidet sich – nicht wie viele denken – durch ein gutes Blatt, sondern durch gute Nerven. Haben Sie eine gute Hand, und wollen, dass andere mitziehen und viel setzen, um den Pot in die Höhe zu treiben? Dann fangen Sie am besten an, ihre Mitspieler mit kleinen Einsätzen „anzufüttern“. Die Schwierigkeitbesteht hier darin, nicht so wenig zu setzen, dass der Pot nicht reizt, aber auch nicht so viel, dass die Kontrahenten Zweifel bekommen, die Runde noch für sich entscheiden zu können. 

Wägen Sie immer ab, welche Möglichkeiten die anderen Spieler noch haben, um sie eventuell „raus bluffen“ zu können. Das geschieht, indem ein so hoher Einsatz gesetzt wird, dass die Gegenspieler abgeschreckt werden, und glauben, dass Sie ein gutes Blatt hätten und Ihnen kampflos das Feld überlassen. Auch das ein oder andere (falsche) Lächeln könnte Ihre Kontrahenten dazu verführen zu glauben, Sie hätten ein großartiges Blatt. Und das reicht, um zu gewinnen.  

 

Poker ist ein Glücksspiel, das immer mit hohen Risiken verbunden ist. Durch gute Vorbereitung und ein starkes Nervenkostüm aber können die Risiken minimiert und der nächste Trip nach Vegas ein voller Erfolg werden.