Online Poker für Anfänger mit Gratis Spielen und Cent Beträgen

Wer weiß, wie lange wir uns durch das Corona Virus noch die Zeit zuhause vertreiben müssen? Warum also nicht mal etwas Neues ausprobieren und kostenlos eine Nebenverdienstmöglichkeit kennen lernen! 

 

Online Poker boomt nach wie vor und es gibt keinen Grund, es nicht einfach mal zu versuchen. Es gibt zahlreiche Literatur, um sich einzulesen und wer es lieber von A-Z digital hat, kann diverser Pokerschulen im Netz absolvieren.

 

Fühlst du dich für die ersten Schritte bereit, gibt es diverse Bonusprogramme, Freerolls und Startguthaben von fast allen Anbietern, die die ersten Echtgelderfahrungen kostenlos möglich machen. Der bekannte Marktführer Pokerstars überzeugt an dieser Stelle leider überhaupt nicht und ist Einsteigern daher nicht zu empfehlen. Anbieter mit mittelstarkem Marktanteil, die sich momentan auf der Überholspur befinden, sind in für motivierte Einsteiger empfehlenswerter! BwinPoker oder partypoker locken nicht nur mit hohen Einstiegsboni, sondern halten auch ihre Versprechen und bieten faire Bonusbedingungen - Zudem findet täglich gratus Turniere statt um ohne eigene Einzahlung Geld zu gewinnen!

 

Wenn du dich noch nicht überwinden kannst, deinen ersten Pokeraccount zu erstellen, solltest du dir vor Augen halten, dass man online bereits ab 1€ an Cash Game Tischen (Blinds 1 Cent / 2 Cent) spielen kann und Turniere teilweise noch günstiger zu haben sind (Ab 10 Cent). Diverse Freerbees bieten außerdem die Chance ohne eigene Einzahlung an Echtgeldspielen teilzunehmen. Es kostet also fast gar nichts, sich mit einem faszinierenden Denksport auseinander zu setzen. Unser Lieblingshobby wird zwar berechtigter Weise als Glücksspiel eingeordnet, jedoch hat man als guter Spieler die Möglichkeit den Glücksfaktor mit langfristig angelegtem Spiel und vernünftiger Strategie bis auf etwas Unwesentliches herunter zu schrauben. 

 

 

 

Weiter Vorteile, die der Einstieg über das virtuelle Spiel bietet, sind die Limits, die du dir selber setzen kann. Wer vorher einstellt, dass er z.B wöchentlich nicht mehr als 50€ verlieren möchte, wird auch keine Chance haben weiter einzuzahlen, sobald die Verlustgrenze erreicht wurde. Suchtprävention wird bei allen seriösen Anbietern mittlerweile großgeschrieben! 

 

Außerdem hast du die Möglichkeit, dich am Anfang für Tische mit wenigen Teilnehmern zu entscheiden, um die einzelnen Aktionen zu Beginn seiner Karriere sicherer nachvollziehen zu können. Im beliebtesten Modus, dem Texas-Holdem, kannst du die No-Limit Variante (bedeutet, dass man jederzeit alles setzen kann), auch als Pot- oder fixed Limit einstellen. So gehen die Jetons auch nicht komplett verloren, wenn du mal mit Königen gegen Asse verliert. 

 

Spiel am Anfang auf jeden Fall Texas-Holdem, da die Schulen im Netz darauf am besten ausgelegt sind und du die meiste Literatur dazu findet. Deine Handverläufe werden online automatisch gespeichert und sind jederzeit kostenlos abrufbar. So kannst du deine Stärken und Schwächen analysieren. Mach bitte nicht den Fehler und denk, dass Poker lernen reine Praxis ist. Die Beschäftigung mit höchst interessanten Strategien und mit deinem eigenen Spiel wird nicht ausbleiben, wenn du dich kontinuierlich verbessern möchtest. 

 

Du wirst erstaunt sein, wie schnell und einfach die ersten Fortschritte funktionieren werden! Dann gilt es langsam seine Limits zu steigern, die Kunst des Bluffens zu entdecken und Strategien rund um Positionsspiel, das Kontrollieren des Pots oder das Spielen der Gegner kennen zu lernen. Dein Lernprozess wird nie enden, da auch die besten Spieler der Welt ihre Strategien immer wieder anpassen, um sich Vorteile zu erarbeiten. Die Dynamik ist faszinierend und Siegeswille glüht in uns allen! 

 

„Du brauchst fünf Minuten, um Poker zu lernen, aber ein ganzes Leben, um es zu beherrschen“ - Pokerlegende Doyle Brunson!