p

Das Wachstum des Online Gamblings scheint sich nicht zu verlangsamen

Online Casinos sind schon lange auf dem Vormarsch und es scheint kein Ende in Sicht. Ob nun Spielautomaten, Baccarat oder Video Poker kostenlos spielen, in den Web Casinos ist das möglich. Seit die ersten virtuellen Spielbanken Anfang der Neunziger das Licht der Welt erblickten, haben sie eine rapide Entwicklung durchlebt. Bis heute wird stets am Angebot und der Qualität des Spielerlebnisses gefeilt. Neue Anbieter schießen wie Pilze aus dem Boden, mit Erfolg. Online Glücksspiel ist populärer denn je. Aber warum eigentlich? Was ist der Grund für seine enorme Beliebtheit? Wie ist der wirtschaftliche Aspekt? Und was bringt die Zukunft für Online Casinos? Lassen Sie uns das einmal genauer betrachten.

 

Darum sind Online Casinos so beliebt

Casino Feeling in den eigenen vier Wänden, das hat doch was. Genau das ist der Schlüsselfaktor für die große Popularität des Online Glücksspiels. Ganz bequem von zu Hause, ohne Dresscode oder lange Anfahrten. Niemand ist an Öffnungszeiten oder Orte gebunden. Selbst morgens auf dem Weg zur Arbeit kann in der S-Bahn gespielt werden. Der Zugang ist so einfach. Natürlich gibt es Regeln, man muss volljährig sein und das Konto verifizieren. Landgebundene Spielbanken gestatten den Eintritt oft erst ab 21 Jahren. Sicherlich ist der Besuch eines traditionellen Casinos ein ganz besonderes Erlebnis. Die Web Casinos tun ihr Bestes, um dies nachzuahmen. Ob ihnen das gelingt, muss der Spieler selbst entscheiden. Doch der Erfolg spricht für sich selbst. Dennoch sind virtuelle Spielbanken keine ernstzunehmende Konkurrenz. Beide haben ihr eigenes Klientel.

 

Dass mittlerweile fast jeder Zugang zu schnellem Internet hat, ist ein weiterer Grund für die rapide Entwicklung der Spielhallen. Neukundengewinnung erfolgt meist durch attraktive Willkommensprämien. Diese sind an Umsatzbedingungen gebunden. Dennoch verringern sie die Hemmschwelle gewaltig und motiven zu einer Anmeldung. Eine Studie des Handelsblatt Research Institute, HRI, hat ergeben, dass 35% der Deutschen schon einmal in einem Online Casino gezockt haben. Und stets kommen neue Spieler hinzu.

 

Spielautomaten sind so entwickelt, dass sie einfach zu bedienen und verstehen sind. Die intuitive Handhabe und ansprechendes Design üben einen hohen Reiz auf die Spieler aus. Spieleentwickler greifen gerne Themen aus der Popkultur auf, wie Filme, Musiker, Kampfsportarten oder den Wilden Westen. Lustige Bilder mit passendem Sound liefern ein spannendes Spielerlebnis. Mögliche Gewinnaussichten sind das ideale Lockmittel. Und seien wir ehrlich, wer möchte nicht gewinnen? Die Spiele sind vorrangig darauf ausgelegt, Spaß zu bereiten und das klappt hervorragend.

 

Wirtschaftliches Wachstum

Der Aufschwung ist keinesfalls ein Phänomen, das einzig Deutschland betrifft. Der Trend ist ebenfalls global sichtbar. Die Bruttospielerträge sind weltweit von 15 Mrd. Euro auf 40 Mrd. gestiegen. Und das allein in den letzten 10 Jahren. Im Schnitt ist das ein Zuwachs von 10% pro Jahr. Bruttospielertrag beschreibt die Einsätze abzüglich der an die Spieler ausgezahlten Gewinne. Etwa die Hälfte des Marktes macht Europa aus. Grund dafür ist die zunehmende Liberalisierung von Online Casinos. Der Anteil der virtuellen Spielbanken auf dem EU-Markt liegt bei 15%. In Deutschland selbst machen sie einen Anteil von 16% aus. Davon sind 87% nicht reguliert, also illegal.

 

Die Rechtslage

Obwohl Online Casinos in Deutschland erfolgreicher denn je sind, gibt es ein maßgebliches Problem: die Rechtslage. Denn Online Glücksspiel ist in Deutschland illegal. Die Ausnahme sind Deutscher Lotto- und Totoblock und Klassenlotterien. Einzig das Bundesland Schleswig-Holstein erlaubt den Glücksspielvertrieb über das Internet und vergibt Lizenzen. Online Casino Betreiber nutzen die EU-Gesetze der Dienstleistungs- und Niederlassungsfreiheit, um auch auf dem deutschen Markt präsent zu sein. Viele von ihnen haben Lizenzen aus Malta, Gibraltar oder Großbritannien.

 

Deutschland wurde bereits von der EU-Kommission über mangelnde Regulierungen verwarnt, doch zu Ergebnissen kam es noch nicht. Der Fakt, dass Steuergelder von Online Spielbanken vom Staat angenommen werden, lässt darauf schließen, dass sie geduldet werden. Von rechtlichen Schritten wird in den meisten Fällen auch abgesehen. Die Werbepräsenz der virtuellen Casinos lässt den Spieler im Glauben, es wäre in Deutschland legal, diese Angebote anzunehmen. Eine Legalisierung in Deutschland würde mehr Schutz für den Spieler bedeuten und für den Staat natürlich Steuergelder. Es bleibt nur zu hoffen, dass sich bald Ergebnisse zeigen.

 

Zukunftsaussichten des Online Gamblings

Es ist kein Ende des Wachstums zu erkennen. Momentan befinden sich Online Casinos in ihrer Blütezeit. Nicht nur die Klassiker wie Roulette oder die allseits beliebten Slots sind begehrt, es gibt neue Trends. Live-Casinos erfreuen sich wachsender Popularität. Bei dieser Form des Casinos werden Spiele mit einem menschlichen Croupier per Live-Stream übertragen. Desweiteren wird zunehmend eine Verschmelzung von Videospielen und Glücksspiel beobachtet. Soziale Netzwerke binden Glücksspiele mit ein, meist wird dort mit Spielgeld gezockt. Die Entwicklung von Virtueller Realität lässt hoffen, dass auch dieser Bereich Gambling mit einbezieht. Das spricht vor allem junge Leute an. Die Vergangenheit hat jedoch gezeigt, dass es nicht lange dauert, bis die ältere Generation auf den Zug mit aufspringt. Zusammenfassend kann man die Prognose stellen, dass dem Online Gambling noch ein Goldenes Zeitalter bevorsteht.