Die gängigsten Poker-Varianten im Internet

Es gibt so viele verschiedene Poker-Varianten, die auch online über das Internet gespielt werden können. Vor allem können die Pokerspieler zunächst einmal bei Bedarf auch kostenlos spielen. Für Anfänger ist das besonders gut, da sie so erst einmal in die Welt des Pokerns hineinschnuppern und ausprobieren können. Aufgrund der vielen verschiedenen Anbieter ist es jedoch nicht immer einfach, sich für einen der Poker-Anbieter zu entscheiden. Vorzugsweise sollten Spieler im Vorfeld genau vergleichen, um den besten Poker-Anbieter ausfindig zu machen. Vergleichsseiten von Experten sind bei der Suche nach einem guten Anbieter immer hilfreich. Hier gibt es für die Spieler einen guten Überblick über die Pokeranbieter, die angebotenen Spiele und Bonusmöglichkeiten. Zu den beliebten und gängigen Poker-Varianten im Internet zählen übrigens Texas Hold’em, Five Card Draw Poker und Omaha.

Texas Hold’em im Überblick

Die Poker-Variante Texas Hold’em zählt zu den beliebtesten Varianten überhaupt. Spieler können das Spiel mit und ohne Limit spielen. Diese Spielvariante finden Spieler normalerweise in jedem guten Pokerraum im Internet vor. Aufgrund der Tatsache, dass Texas Hold’em ziemlich einfach gestrickt ist, beginnen die meisten Pokerspieler mit diesem Variante. Zu Beginn der Runde erhält jeder Mitspieler zwei verdeckte Hole Cards. Danach gibt es eine Setzrunde mit den Optionen erhöhen, mitgehen und passen. Sobald diese Runde durch ist, wird vom Dealer der Flop (drei Gemeinschaftskarten) gelegt. Nachdem die Gemeinschaftskarten gelegt wurden, kommt es zu einer zweiten Setzrunde. Nun müssen die Pokerspieler ihre Hole Cards anschauen und abwägen, wie es nun am besten weitergehen und eine gute Pokerhand entstehen könnte. Spieler haben nun auch wieder verschiedene Möglichkeiten, um zu reagieren. Nach der Runde kommt der Turn, in dem die Spieler wieder checken, folden, betten und raisen können. Sobald die Setzrunde abgeschlossen ist, gewinnt der Pokerspieler mit der besten Pokerhand. Der Gewinner kann sich über den Pot freuen.

Spielablauf von Five Card Draw

Bei der Poker-Variante Five Card Draw gibt es unterschiedliche Möglichkeiten des Spielens. Der normale Spielablauf sieht wie folgt aus. Alle beteiligten Spieler erhalten fünf verdeckte Karten. Das Ziel ist es, mit den erhaltenen fünf Karten die beste Pokerhand zu bekommen und im Endeffekt das Spiel für sich zu gewinnen. Die restlichen Karten werden verdeckt auf den Tisch gelegt. Nun müssen Spieler überlegen, ob sie passen, mitgehen oder erhöhen möchten. Der erste Draw entsteht, sobald alle Spieler die Entscheidung in der Runde getroffen haben. Die im Spiel verbleibenden Spieler können nun die Karten behalten, Karten ablegen oder Karten austauschen. Allerdings gibt es unterschiedliche Regeln der einzelnen Pokerräume hinsichtlich der Anzahl der Karten, die ausgetauscht werden können. Haben die Spieler die nächste Runde absolviert, erhält der Gewinner den Pot.

Poker-Variante Omaha spielen

Bei der Poker-Variante Omaha handelt es sich um eine abgewandelte Version von Texas Hold’em. Bei dieser Poker-Variante gibt es für die Spieler insgesamt vier Karten am Anfang. Es sind also zwei Karten mehr als bei Texas Hold’em. Unterschieden wird bei dem Spiel zwischen Omaha Hi und Hi-Lo. Der Unterschied liegt darin, das bei der Variante Hi die beste Hand ermittelt wird und bei Hi-Lo die zwei besten Pokerhände. Bei diesem Spiel wird normalerweise mit einem entsprechenden Limit gepokert. Der Spielablauf unterscheidet sich zu Texas Hold’em nicht. Auch hier gibt es Blinds, River, Turns und Flops. Allerdings muss man bei Omaha mit zwei Pokerkarten der vier gegebenen Karten nutzen. Der Vorteil von Omaha zu Texas Hold’em ist der, das die Gewinnchancen aufgrund der Vielzahl an Karten höher ausfallen. Schließlich haben die Spieler neben den fünf Gemeinschaftskarten auch noch vier Hole Cards zur Hand. Omaha findet man in der Regel in vielen Pokerräumen vor und bringt ein wenig Abwechslung in das Pokern.

Erstmal testen – dann um echtes Geld pokern

Bevor die Spieler um richtiges Geld spielen, sollten sie zunächst die verschiedenen Poker-Varianten einmal ausprobieren. Wer noch zu den Neulingen gehört, der sollte sich unbedingt mit den verschiedenen Varianten auseinandersetzen. In dem Spielgeldmodus der verschiedenen Pokeranbieter können die Spieler ganz in Ruhe und ohne Geldeinsatz die Poker-Varianten testen. So finden die Spieler schnell die Pokervariante, die ihnen am besten zusagt. Mit etwas Übung macht es Spaß, online zu pokern. Wer sich nach einem gewissen Übungszeitraum sicherer ist, der kann den Schritt wagen, und mit echtem Geld spielen. Wer bereits ein begnadeter Pokerspieler ist, der braucht natürlich nicht mehr im Spielgeldmodus üben und ausprobieren. Allerdings kann jeder Spieler auch einfach nur zum Spaß und ohne Geldeinsatz spielen. Es wird kein Spieler gezwungen, um echtes Geld zu spielen. Manche Spieler sehen das Pokern einfach nur als Zeitvertreib an und möchten überhaupt kein Geld einsetzen. In dem Fall sind sie bei den Online-Anbietern genau richtig. Im Gegensatz zu einer normalen Spielhalle kann man ganz nach Belieben ohne echtes Geld zum Spaß spielen. So kann man kein Geld verlieren, allerdings auch nichts gewinnen.