.

In Deutschland wird gepokert: Die besten Spielbanken zum Pokern

Pokerspieler, die gegen waschechte Gegner antreten möchten, können das am besten in einer der vielen staatlichen Spielbanken in Deutschland machen. Doch die Plätze an den Pokertischen sind heiß begehrt. Das ändert sich auch nicht durch die von vielen Casinos regelmäßig veranstalteten Pokerturniere. Bei diesen winken teilweise hohe Preisgelder wie bei den 'German Poker Days' bei dem das garantierte Preisgeld bei 200.000 Euro liegt. Bei den Turnierabenden des Veranstaltungsplans in Städten wie Bremerhaven, Rostock, Köln und vielen weiteren Orten werden garantiert einige spannende Pokerrunden gespielt. Hochwertige Sachpreise wie Tablets, iPods sowie Digicams runden den Abend ab. Wer überdies gerne einen interessanten Abend beim Pokern im Casino erleben möchte, sollte sich die folgenden Vorschläge ansehen.

 

Die perfekte Spielbank zum Pokern

Das Pokerspiel, bei dem es um viel Geld geht, kann am besten in einem staatlich konzessionierten Spielcasino gespielt werden. Dort warten die wahren Gegner darauf, ihr Können unter Beweis zu stellen. Doch es gibt auch einige Anfänger, die zunächst beim Pokern draufzahlen, bevor auch sie zu ernsthaften Gegner aufsteigen. In den meisten Spielcasinos werden neben der Möglichkeit an Cash Games teilzunehmen, in regelmäßigen Abständen Turniere veranstaltet, die zumeist gut besucht sind. Durch die steigende Zahl der Teilnehmer, die in den Pot einzahlen, stieg auch das Preisgeld stetig an. Das Pokern hat sich zu einem lohnenswerten Casinogame gemausert.

 

Die besten Spielbanken zum Pokern

In Deutschland gibt es viele Spielkasinos, in denen das Pokerspiel angeboten wird. Zu den besten Casinos gehören die in Mainz, Wiesbaden, Dortmund sowie Berlin. Man kann es natürlich auch online unter https://www.onlineautomatenspiele.net/pokerstars-casino-erfahrungen/ versuchen!

 

Spielbank Mainz: ob Einsteiger oder Profi - das ist in Mainz egal

In Mainz werden viele Varianten des Pokerspiels angeboten. Neben Texas Hold'em sowie Omaha stehen viele Cash-Games und Turniere auf dem Programm. Die Spielbank Mainz ist eine der Hochburgen für Pokerspieler. In Mainz ist Flexibilität gefragt, dabei sind auch Neulinge stets willkommen. Im Kasino in Mainz herrscht eine internationale Atmosphäre, es gibt wegen der vielen unterschiedlichen Spieler einige Gelegenheiten, das eigene Können zu verfeinern. Insbesondere Raucher fühlen sich in Mainz wohl. Denn dank moderner Umluftanlagen darf an den Tischen geraucht werden. Im Spielsaal ist gepflegte Freizeitkleidung willkommen. Ein Sakko sowie eine Krawatte ist am Spieltisch nicht erforderlich.

 

Spielkasino Wiesbaden: pokern auf hohem Niveau

Das Casino Wiesbaden bietet ein vielfältiges Angebot für Pokerfans. In der Spielhalle sind jeden Tag zehn Tische zum Pokern geöffnet. Doch Anfänger sollten hier lieber vorsichtig sein. Denn im Kasino wird auf hohem Niveau gespielt. Insbesondere bei den Cash-Games halten sich viele fortgeschrittene Pokerspieler auf. Niemand wird es ihnen verdenken, wenn sie nur darauf warten, dass sich ein Anfänger zu ihnen gesellt, den sie etwas ausnehmen können. An jedem letzten Sonntag im Monat findet im Spielkasino Wiesbaden ein High-Roller-Event statt. An diesem 500 Euro Deep Stack Turnier nehmen Spieler aus ganz Deutschland teil. Daher ist das Event an den Veranstaltungstagen zumeist bereits ausverkauft. Beim Pokern darf in der Spielhalle Wiesbaden nicht geraucht werden. Zum Rauchen stehen separate Raucherbereiche zur Verfügung. An den Spieltischen muss ein Hemd mit Sakko getragen werden.

 

Das Spielkasino Hohensyburg in Dortmund

Im Casino Hohensyburg bei Dortmund finden Pokerfreunde die größten Pokerräume Deutschlands. An 14 Tischen wird täglich in unterschiedlichen Variationen gepokert. Dabei wird neben Omaha sowie Stud auch Texa Hold'em angeboten. Beinahe täglich können Spieler in Dortmund an Cash Games teilnehmen. Daneben finden ständig Poker Turniere statt. In der Hohensyburg wird auf hohem Niveau gepokert. Doch das sollte Anfänger nicht davon abhalten, hier ihre Erfahrungen beim Pokern zu sammeln. Dafür eignen sich am besten die 'Sit and Go' Turniere. Denn der Einsatz ist überschaubar, wodurch sich die Teilnehmer langsam an die Gegebenheiten beim Pokern herantasten können. Außerdem stehen Tische mit niedrigem Buy-In zur Verfügung. Daneben zocken Fortgeschrittene in der Hohensyburg ebenso gut um hohe Einsätze. Das Spielkasino Dortmund ist daher für jede Könnensstufe geeignet. In der Spielbank Hohensyburg stehen den Gästen einige Raucherlounges zur Verfügung. Lediglich an den Tischen wie auch im Pokerfloor ist das Rauchen nicht gestattet. Im klassischen Spiel wie auch an den Pokertischen besteht die Pflicht ein Jackett sowie ein Hemd zutragen. Entsprechende Garderobe steht jedoch auch leihweise an der Kasinokasse zur Verfügung.

 

Das Kasino Potsdamer Platz Berlin

Die Spielbank am Potsdam Platz in Berlin ist eine der Top-Adressen im Bereich Pokerspiele. An 16 Tischen werden jeden Tag interessante Live Games ausgetragen. Die vielen Angebote für Cash Games üben einen eigenen Reiz auf fortgeschrittene Spieler sowie Profis aus. An den Pokertischen findet sich täglich ein breit gestreutes Publikum ein. Neben Amateurspielern zocken hier sowohl Fortgeschrittene als auch echte Profis, die ihr Geld mit dem Pokern verdienen. Daneben befinden sich häufig Berlinreisende unter den Spielern. Doch auch die Prominenz Berlins lässt sich hin und wieder am Pokertisch blicken. Wegen des hohen Levels ist es kein Wunder, dass die wöchentlich veranstalteten Turniere mit hohen Preisgeldern dotiert sind. In den Casinos der Spielbanken-Berlin GmbH ist das Rauchen in den Raucherloungen, als auch in abgetrennten Raucherbereichen der Automatensäle gestattet. An den Tischen des klassischen Spiels wie auch an den Pokertischen ist das Rauchen jedoch untersagt. In Berlin tragen die Spieler 'Smart Casual', was so viel wie gepflegte Freizeitkleidung bedeutet. Die meisten Spieler sind dennoch eher elegant gekleidet. Doch hin und wieder treten Pokerfans auch im Kapuzenpulli zum Spiel an.

 

Unser Tipp

In Berlin geht die Post ab, das wissen ausgebuffte Pokerspieler schon seit Langem. Am Marlene-Dietrich-Platz herrscht ein internationales Flair. Besucher aus aller Welt strömen nach Berlin, um sich umzusehen sowie ein Spiel in dem mehrstöckigen Casino zu wagen. Im Theatersaal "Sternberg" zocken bei großen Turnieren wie den Triple A Series über 500 Pokerfreunde gemeinsam. Dabei ist es keine Seltenheit, dass ein maximaler Preispool von über 75.000 Euro garantiert wird, und das bei einem Buy-In ab 300 Euro. Des Weiteren finden Qualifikationsturniere für das Main Event der Triple A Series statt. Darüber hinaus wurden in der Großstadt bereits angesehene Meisterschaften ausgetragen wie die deutschen Meisterschaften sowie die EPT-Turniere. Höhepunkt war bisher die World Series of Poker: Dieses Turnier fand ebenfalls im November 2015 am Potsdamer Platz statt. Wer gerade in der Hauptstadt zu tun hat, sollte sich ein Pokerspiel in diesem spektakulären Spielcasino nicht entgehen lassen.

 

Fazit

Das Pokerspiel in einer der Spielbanken Deutschland bringt Einsteiger dazu, schnell zu ausgebufften Profis zu werden. Denn nur durch Erfahrung wird man schlau, das weiß hierzulande jedes Kind und das lässt sich beim Live Poker mit vielen Gegenspielern hautnah miterleben. In den Glücksspielhäusern tut sich in dieser Hinsicht jede Menge. Denn sowohl Anfängern werden einige gute Gelegenheiten zum Einstieg geboten. Daneben kommen auch fortgeschrittene Spieler sowie Profis auf ihre Kosten. Die Highlights sind nicht nur die regelmäßig stattfindenden Turniere, bei denen nicht selten hohe Preisgelder winken, sondern auch die großen Events die vielerorts außerdem angeboten werden. Die Zukunft der Pokerszene in Deutschland bleibt jedenfalls spannend.